Wir sind

Wer einmal im Leben unter Burnout, depressiven Verstimmungen, Sinn- und Lebenskrisen oder stark ausgeprägten Selbstzweifeln gelitten hat, wird immer häufiger bemerken, wie viele Menschen heutzutage ähnliche Erfahrungen gemacht haben oder sogar immer noch damit zu kämpfen haben. Auch wir sind von solchen Problemen nicht verschont geblieben. Obwohl Persönlichkeits- und Lebensratgeber wie Pilze aus dem Boden schießen, findet man doch nur selten Antworten auf die eigenen Fragen. ‚Du musst nur das und das ändern, dann geht es dir wieder gut’ ist eben nicht die Lösung für die immer komplexer werdenden Probleme mit denen wir jeden Tag konfrontiert werden. Wir sind der Ansicht, dass nur wer aus eigener Erfahrung spricht, echte Lösungsansätze finden kann. Aus eben diesem Grund haben wir Authentizität, absolute Ehrlichkeit und Offenheit zu unserem Credo gemacht.

 

Kera Rachel Cook

Kera Rachel Cook

Trotz Ihrer jungen Jahre kann die Jungunternehmerin Kera Rachel Cook aus einem reichen Vorrat an persönlichen Erfahrungen sowie theoretischem Wissen schöpfen.

Ihre Erlebnisse als international arbeitendes Model und ihre damit einhergehenden Erfahrungen mit einer langjährigen, erfolgreich überwundenen Essstörung, in deren Verlauf sie mehrfach in ambulanter sowie in klinischer Behandlung war, haben sie aufmerksam werden lassen auf das Ungleichgewicht unserer Gesellschaft, in welcher der Wert eines Menschen über Leistung, Erfolge und Prestige ausgemacht wird.

Ihr BA-Studium an der Eberhard Karls Universität Tübingen der Allgemeinen Rhetorik und internationalen Literaturwissenschaften haben sie technisch auf die Arbeit als Motivationsrednerin und Gesundheitscoach vorbereitet. Die neben dem Studium erfolgten Ausbildungen zur Fitness-Trainerin, zur Ernährungsberaterin und zum Entspannungs-Coach haben ihren Blick weiter geöffnet für eine Vielzahl an Lösungsansätzen für psychische und gesundheitliche Leiden, mit denen viele Menschen heutzutage konfrontiert werden. Seit Mitte 2015 hält sie bereits Vorträge und Seminare an Bildungseinrichtungen in Baden-Württemberg, Bayern und Nordrheinwestfalen zu Themen wie Essstörung, Schönheitswahn und der medialen Übersexualisierung der Frau und setzt sich dafür ein, vor allem jungen Frauen zu helfen sich selbst mehr schätzen zu lernen.

Indem Kera Rachel Cook im Verlauf Ihres MA-Studiums der Literatur- und Kulturtheorie ihren Schwerpunkt weiterhin auf die Rhetorik und Kulturtheorie legt, lernt sie die Mechanismen unserer heutigen an Oberflächlichkeiten orientierten Leistungs-Gesellschaft besser kennen. 2017 absolviert sie nicht nur erfolgreich ihr Studium, sondern veröffentlicht auch ihr erstes Buch „Vom Mädchen zum Model – Faszination Germany’s Next Topmodel“, ein wissenschaftlicher Essay über die Model-Castingshow, in dem sie dem Erfolgsgeheimnis der Sendung auf die Spur geht und eindrücklich herausarbeitet, was junge Frauen dazu bewegt, selbst Teil der Show zu werden, wie sie selbst es im Jahr 2010 war.

Innere Ruhe findet sie neben Ihrer Arbeit unter anderem in der Natur, bei der Meditation, im Yoga und im christlichen Glauben, zu dem sie sich durch Ihre Taufe im Erwachsenenalter bekannt hat.

Ihr Motto: „Es ist besser, sein eigenes Schicksal unvollkommen zu leben, als das Leben eines anderen perfekt zu imitieren.“ – Elizabeth Gilbert

 

Robert Deiß

Robert Deiß

Robert Deiß ist das, was man den typischen ‚Quereinsteiger‘ nennt. Im LL.B.-Studium‚ Wirtschaft und Recht‘ an der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Aschaffenburg sowie im LL.M.-Studium ‚Unternehmensrestrukturierung und Insolvenzmanagement‘ an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen auf eine rasante Karriere als Insolvenzverwalter vorbereitet, erkennt er bald, dass ein Beruf, der vom ständigen Profilierungszwang und negativ behafteten Kundenkontakt lebt, nicht seinem Wesen entspricht. Er hängt Macht und Reichtum an den Nagel, um sich einer Arbeit zu widmen, die den Menschen Etwas gibt anstatt ihnen Alles zu nehmen.

Aus christlichem Elternhaus stammend erkennt Robert Deiß schon früh, wie wichtig ihm das Wohl der Menschen in seinem Umfeld ist. Er setzt sich für Schwächere ein, wann immer er kann, wird aufgrund seiner sozialen Ader und seinem stark ausgeprägten Gerechtigkeitssinn, aber selbst zum Opfer von jahrelangem Mobbing in der Schule. Schwere Selbstzweifel sind die Folgen, die er nicht zuletzt durch große Karrierepläne zu kompensieren versucht.

Doch die intensive Auseinandersetzung mit sich selbst, menschlichen Werten und Glaube lassen ihn seine selbstauferlegten Leistungszwänge überwinden und sich von gesellschaftlichen Idealvorstellungen befreien. Nach der erfolgreichen Beendigung seines Studiums entschließt er sich mit seiner Geschäftspartnerin Kera Rachel Cook dazu, choose now zu gründen, um anderen Menschen neue Lebensperspektiven aufzuzeigen.

In seiner Freizeit findet er Ausgleich im Sport, im Yoga, in der Musik und in der Kunst.

Sein Motto: „Lass es nicht zu, dass die Welt dein Lächeln verändert. Nutze dein Lächeln um die Welt zu verändern.“